Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Sudenburg-Lauf - dem "Lauf mit dem Lächeln"


Das Wichtigste, was ihr über diesen Lauf wissen solltet ist, das er getragen ist von Begeisterung. Für das Laufen und den eigenen Stadtteil. Es ist ein Lauf unter dem Motto „Von Läufern für Läufer“. Welche Ziele wir verfolgen? Menschen zeigen, wieviel Spass das Laufen macht und dass man es überall machen kann. Auch mitten in der Stadt. Schuhe an und los. Wieviele Teilnehmer wir uns wünschen? Natürlich wünschen wir uns, möglichst viele Menschen zum Laufen zu bringen. Aber die Anzahl ist uns egal. Wichtig ist, dass die vorhandenen Teilnehmer ein Lächeln auf den Lippen haben.

Veranstalter ist der Verein Sudenburg bewegt e.V. der auch weitere Freizeitsportangebote hat: https://www.sudenburgbewegt.de/

Den 18. Sudenburg-Lauf sollte es am Samstag, 04.07.2020 geben.

Beinahe hätten wir ihn abgesagt - den „Lauf mit dem Lächeln“. Aber nun haben wir eine virtuelle Alternative entwickelt. Trainingsziel, Wettkampfgefühl und Zusammengehörigkeit werden wir für euch haben - nur keine Startlinie.

Idee virtueller Sudenburg-Lauf

Gleiche Streckenlängen.

Gleiche Altersklassen.

Gleiche Anmeldung hier.

Unterschied: Ihr startet nicht gemeinsam an der Startlinie, sondern innerhalb des vorgegebenen Zeitraumes 27.06.20 - 12.07.20 an einem Ort eurer Wahl. Vorher druckt ihr euch eure Startnummer zu Hause selbst aus - für das Wettkampfgefühl. 

Und dann?

  1. Nach dem Lauf tragt ihr bei Raceresult eure Zeiten ein. Wir vertrauen darauf, dass ihr nicht mogelt.
  2. Danach wird euch bei den Ergebnislisten eine Urkunde bereitgestellt. Ohne Platzierung, aber mit Name + AK + Zeit + Strecke.

Abschluss:
Alle glücklich. Die LäuferInnen haben wieder Trainingsziele.

Ürigens: Hier könnt ihr euch an die Startlinie träumen:

Ministerpräsident spricht Anerkennung aus


2015 haseloff1 2015 haseloff plakette Der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, besuchte am 25.03.2015 den Stadtteil Sudenburg. Bei dieser Gelegenheit wünschte er dem Organisationsteam weiterhin viel Erfolg und überreichte in Würdigung des ehrenamtlichen Engagements eine Ehrenplakette. Zu einer Startzusage ließ er sich nicht hinreißen: "1000 Meter würde ich noch schaffen, alles andere ist mir dann doch zu weit.", so Haseloff auf die Frage des Laufmachers Ralf Zander.

Radiologie 170

 

 

 

 

SL QR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.